Monatsarchiv: November 2013

EMSA Clip & Close Glas Markenbotschafterbericht

Die EMSA – Begeisterung geht weiter! Ich durfte mit 9 anderen lieben Frische Forschern einen Mission-Frische Workshop im Slowman in Hamburg mitmachen.
Da ich heute über EMSA Clip & Close Glas berichten will und  nicht über den fantastischen Workshop, hier ein Link zu den Bildern:
Mission Frische WorkshopP1020062
Berichte zum Workshop mit tollen Fotos findet Ihr zum Beispiel auf http://www.testerlounge.de oder http://www.katjas-testblog.de .
Wir haben im Rahmen des Workshops nicht nur ein eigens für uns gebasteltes Cookbook resp. Scrapbook und eine Schürze bekommen, sondern auch die komplette neue Emsa Clip & Close Glas Serie
P1020065
Zu diesem Bild sei gesagt, dass ich, bevor das Foto entstand schon meiner Mama eine Glasschüssel mitgegeben habe, also waren es vorher sogar 5 Stück! EMSA; Danke dafür an dieser Stelle 🙂
Die neue Serie besticht nicht nur durch die angenehme Erscheinung, die Behälter bestehen aus gehärtetem Diamantglas, sind absolut dicht, ofenfest und mikrowellen- sowie gefriergeeignet. Sie sind mit dem üblichen Clip & Close Deckel verschließbar und dadurch zusätzlich absolut hygienisch, halten den Inhalt länger frisch und sind zudem geruchs- und verfärbungssicher.
Die Behälter gibt es in den Ausführungen von 0,2 bis 2 Liter und kosten ab etwa 5,00 Euro.
In ihnen kann man alles Mögliche zubereiten. Z.B. das leckere Kürbisbrot aus dem Slowman. Den Teig kann man in den Dosen gehen lassen und anschließend einfach Deckel ab und hinein in den Ofen.
Ich habe mich (leider mit mäßigem Erfolg) an dem Brot versucht und hier sind einige Fotos dazu:
Kürbis, Mehl, Hefe, Salz, Kurkuma und andere Zuaten werden...

Kürbis, Mehl, Hefe, Salz, Kurkuma und andere Zuaten werden…

Mit frischgepresstem Orangensaft...

Mit frischgepresstem Orangensaft…

...zu einem Teig verknetet

…zu einem Teig verknetet

Der Teig geht direkt in der Emsa Schale auf

Der Teig geht direkt in der Emsa Schale auf

Und wird darin auch gebacken

Und wird darin auch gebacken

Fertig ist das leckere Brot

Fertig ist das leckere Brot

P1020083

Das mit das Brot letztendlich zu klitschig geraten ist, lag eher daran, dass die Hefe auf zu kalte Umgebung getroffen ist beim Ruhen lassen. Aber die Handhabung mit den Emsa Schalen macht vieles leichter und spart mindestens eine zusätzliche Schüssel in der Zubereitung.
Hier noch ein kurzer Auflauf im Sinne der Mission Frische; wir verwerten Lebensmittel, die normalerweise weggeschmissen werden, obwohl sie noch essbar sind: Hierbei habe ich zwei alte Zucchini, eine etwas gealterte Paprika, Gemüsereste aus einer Konservendose (ja auch die haben bei mir Daseinsberechtigung…manchmal 🙂 ) und Käsereste verwertet. Dazu etwas Salz, Pfeffer, Majoran und Olivenöl.
P1020152 P1020154
Ich fands lecker 🙂 Und wenn etwas übrig geblieben wäre, einfach Deckel raufgeklippt und ab in den Kühlschrank damit!
Übrigens lassen sich die Glasbehälter wunderbar von angebrannten Käseresten befreien.
Nun bin ich EMSA Markenbotschafter und das finde ich klasse! Ich bin schon gespannt, was EMSA sich als nächstes ausdenkt. Ich hatte ja die Idee einer EMSA Kühlschranktür mit der einzigartigen Clip & Close Dichtung. Das Ding würde ich sofort kaufen! Ein hygienisch verschlossener Kühlschrank, wo die Dichtung perfekt sitzt 🙂
Und im EMSA Frische-Sinn verabschiede ich mich mit den Merksätzen:
 
Richtig Frischhalten
Weniger wegwerfen
Bewusster einkaufen
Gesünder ernähren
 
Bis zum nächsten Testbericht!
Rach´s Eleven (leider beim Workshop nur "Ten")

Rach´s Eleven (leider beim Workshop nur „Ten“) mit Christian Rach, Hanno und Frank in der Slowman´schen Küche

 
 
 
 
Advertisements